Null Shard Build Blurs Line Between Game And Reality With Laser Cutting, Mold Making, 3D Printing

In The Room Three, players are tasked with collecting mysterious objects known as “Null Shards”. But it seems one player, who goes by the name [Juiceman], took this challenge a bit literally. Starting with promotional art released for the game, he embarked on an epic journey to create a replica “Null Shard” that ended up looking so good that one of them is currently residing in a place of honor at the headquarters of developer Fireproof Games. The developers had previously released image files to create a papercraft version of the Null Shard on their website, so [Juiceman] based his initial CAD work on these designs. But it turned out the surface texture was a little too complex to laser etch into acrylic without making a soupy mess. He simplified it a bit, while trying to retain the overall effect. From the superb laser-etched acrylic master he made a silicone mold started casting the eight triangular panels needed for two copies of the Shard. To hold it all together [Juiceman] create a “skeleton” pyramid by first experimenting with designs on a traditional plastic FDM printer. After a few tries he had a workable design and switched over to a laser sintering machine, giving the...

Laserschneidmaschine Lasermaxx Plott mit Leistung von 35 bis 200 W

Mit Lasermaxx Plott hat Cameo Laser eine Laserschneidmaschine mit Leistung von 35 bis 200 W in sein Sortiment aufgenommen. Das mit DC-Laserquelle ausgestattete CO₂-System ist in vier Größen mit den Bezeichnungen Lasermaxx Plott 60, 70, 100 und 125 mit Arbeitsfeldern von 600 × 400 bis 1250 × 900 mm² erhältlich. Es schneidet laut Unternehmen unterschiedlichste Materialien, von Holz und Kunststoffen über Papier und Karton bis hin zu Textilien. So sei zum Beispiel zum Schneiden von 15 mm dickem Acryl nur eine Leistung von 100 W notwendig. Das System kann zusätzlich zu Schnittaufträgen aber auch für Markierarbeiten eingesetzt werden. Dafür sorgt nach Angaben von Cameo Laser eine fortschrittliche Hardware: Herzstück des Gehäuses ist eine DC-Laserquelle mit leistungsstarkem Laserstrahl und je nach Anwendungsbedarf austauschbaren Linsen in verschiedenen Stärken. Außerdem verfügt die Maschine über einen Lamellen-Schneidetisch, der sich ebenfalls flexibel einsetzen lässt. Bei diesem können Anzahl und Position der Aluminiumstreben, auf die das zu bearbeitende Material gelegt wird, frei gewählt werden. So lassen sich Reflexionen im Laserprozess, die zum Beispiel beim Schneiden von Acryl zu ...